STEPS.eLearning

Die neue eLearning-Plattform in der Microsoft 365 Welt!

Wir freuen uns Ihnen heute mitteilen zu können, dass wir eine neue Step Ahead eLearning-Plattform in der Microsoft 365 Welt erstellt haben. STEPS.eLearning ist für Sie als Step Ahead Kunde ab heute kostenfrei zugänglich. So hat jeder Anwender die Möglichkeit sein Wissen rund um STEPS zu vertiefen, egal ob Einsteiger, Auffrischer oder Profi.

Auf der neuen Plattform finden Sie aktuell über 100 Lernvideos aus u.a. folgenden Themen-Bereichen:

  • Arbeitsoberfläche
  • Objektansichten & Funktionen von Tabellen
  • Kunde & Lieferant
  • Logistik, Preis- & Rabattlisten
  • Auftragsabwicklung & Retoure

Die Lernvideos sind jederzeit über jeden Browser abrufbar, so können Sie Lernen, wann und wo Sie wollen.

So funktioniert´s!

  1. Formular ausfüllen
  2. Link zur Registrierung erhalten
  3. Registrierung durchführen & abschicken
  4. Anmeldebestätigung öffnen
  5. Im Office Konto anmelden oder einen Gast-Zugang beantragen
    Einloggen und los geht´s!

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit STEPS.eLearning!

Sie haben Fragen zum Thema?

Lesen Sie weitere Beiträge aus dem Blog


H2H Schweiz: Gehen Sie mit uns den nächsten Schritt Richtung Zukunft

Umwelt Arena, Spreitenbach

Am 30.September 2020 ist es soweit: Step Ahead stellt auf der H2H der Umwelt Arena Schweiz in Spreitenbach die Zukunft des digitalisierten Business vor. Sie heisst Multi Relation Management (MRM) und sprengt die Grenzen bisheriger ERP-Systeme.

Weiter lesen

Releaseankündigung STEPS 2020.07

STEPS 2020.07 auf dem Prüfstand

Sind Sie bereit?

Einige unglaublich tolle aber vor allem schweisstreibende Monate liegen hinter uns, unzählige Scrum Boards, Kaffeetassen, Energy-Drinks und kreative Sprints hat es gedauert. Doch die harte Arbeit hat sich gelohnt: STEPS 2020.07 ist da!

Weiter lesen

Gibt es ein Leben nach der Cloud?

MRM Technologie von Step Ahead

Mit dem Multi-Relation-Management-Ansatz will Step Ahead Unternehmensdaten und ­Informationen besser miteinander verknüpfen und neue Verbindungen herstellen. ­Letztendlich soll eine Plattform helfen, veralte Software fit für die Cloud-Ära zu machen.

Weiter lesen